Jetzt abstimmen: Thomas Künne nominiert für den Mind Award 2012/2013!

Künne Thomas
Künne Thomas

Unser Autor und Phonophorese-Experte Thomas Künne („Heilen mit dem kosmischen Ton“, „Stimmgabel-Set“ etc.) ist nominiert für den Mind Award 2012/2013.
Ab sofort können Sie an einer Online-Abstimmung teilnehmen.

Wir drücken Thomas Künne die Daumen!

    „Akupunktur“ mit schwingenden Stimmgabeln: Immer mehr Therapeuten arbeiten mit der Phonophorese

    Ausbildung bei Thomas Künne
    Ausbildung bei Thomas Künne

    Murnau/Limburg a. d. Lahn. – Das Wissen um die Meridiane und die Akupunkturpunkte ist Jahrtausende alt und auch bei uns schon lange anerkannt. Doch die meisten Leute schrecken vor den langen, spitzen Nadeln zurück. Der Limburger Schwingungstherapeut und Ausbilder Thomas Künne jedoch hat einen ganz eigenen Zugang: Er stimuliert die Wirkpunkte ganz sanft und angenehm mit tönenden Stimmgabeln, die in ganz besonderen Frequenzen gestimmt sind – in den Frequenzen der Planeten unseres Kosmos. Die Stimmgabeltherapie (Phonophorese) findet im gesamten deutschsprachigen Raum immer mehr Anhänger; allein Thomas Künne hat bis heute rund 150 Therapeuten ausgebildet.

    „Was oben schwingt, schwingt unten mit“, weiß der erfahrene Schwingungstherapeut. Daher gibt es Entsprechungen zwischen den Planeten, den Archetypen und den Körperregionen und -organen. „So wie ein Klangkörper neu gestimmt werden kann, können Disharmonien und Verstimmungen des Körpers, der Seele und des Geistes durch die geeignete Frequenz  harmonisiert werden.“ In der Stimmgabeltherapie können Blockaden gelöst, der Fluss der Lebensenergie harmonisiert und die Selbstheilungskräfte angeregt werden.

    Thomas Künne hat in den vergangenen Jahren etwa 150 Phonophorese-Therapeuten ausgebildet, außerdem seit 2008 mehrere Bücher und eine Audio-CD rund um die Stimmgabeltherapie herausgegeben. Neben dem Grundlagenwerk „Die heilende Kraft der Planetenschwingungen“ (zusammen mit Inge Schubert), dem Einsteigerbuch „Heilen mit dem kosmischen Ton“ (zusammen mit Roswitha Stark) und dem Erfolgs-Titel „Stimmgabel-Set: Die Kosmische Hausapotheke für Alltagsbeschwerden von A bis Z“ (zusammen mit Dr. med. Patricia Nischwitz) entstand in 2011 auch die Audio-CD „Heilen mit Kosmischen Klängen“. Für 2012 und 2013 wird Thomas Künne als Referent, Ausbilder und Autor weitere Akzente setzen; so ist unter anderem ein interaktiver Fernstudiengang in Planung.

    www.stufen-der-bewusstheit.de

    www.stufen-der-bewusstheit.de
    www.stufen-der-bewusstheit.de

    Die Archetypen tragen die Namen der Planeten unseres Sonnensystems (Mars, Venus, Merkur etc.). Sie verkörpern lt. Carl Gustav Jung das „Kollektiv Unbewusste“ , sie bilden die Grundbausteine der Schöpfung und allen Lebens.Somit sind sie auch Bestandteil der menschlichen Existenz, in Ihrer erlösten wie auch in der unerlösten Form. Die „dunkle“ (unerlöste) Seite zeigt sich, wenn wir (eher unbewusste) Anteile von uns in den Schatten verdrängen. Dort sind sie gezwungen, ein Schattendasein zu führen, von wo sie sich u.a. als Ver-Stimmung, Blockade, Unwohlsein oder Krankheit melden, um sich „Gehör“ zu verschaffen und uns quasi zuzurufen: „Hallo, ich bin auch ein Teil von Dir, bitte beachte mich und kümmere Dich um mich!“ Mit der Stimmgabeltherapie (Phonophorese) können wir auf sanfte und heilsame Weise mit diesen „unerhörten“ Anteilen von uns in Resonanz gehen und eine wohltuende Harmonie durch Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte (wieder) herstellen.

    Diese neue website www.stufen-der-bewusstheit.de möchte Ihnen bildhaft veranschaulichen, dass wir selbst dazu beitragen müssen und können, aus der Dunkelheit unseres Schattens ins Licht des Bewusstseins zu gelangen. Denn wo z.B. Widder (=Archetyp Mars) draufsteht, ist nicht immer derselbe Widder drin. Im Gegenteil: Auf unterster Bewusstseinsstufe kann ein Messer einen Menschen töten (Täter-Opfer), auf hoher Stufe kann das Messer des Chirurgen Menschenleben retten. Schon in der Bibel steht: „Der Geist steht über der Materie“.

    Wir hören und lesen momentan viel vom Bewusstseinssprung im Wassermann-Zeitalter. Was aber die wenigsten wissen (oder wahrhaben wollen): Springen müssen wir selbst! Das kann kein anderer für uns tun. Diese (bewusste) Seite www.stufen-der-bewusstheit.de möchte Ihnen dazu eine hilfreiche Resonanz anbieten.

     

    „Medizin und Bewusstsein“ – Großer Kongress mit Thomas Künne am 29./30.9.2012 in Linz!

    Immer deutlicher zeigen Studien, wie groß der Zusammenhang zwischen Bewusstsein, Seele und Gesundheit bzw. Krankheit ist. Selbst die Schulmedizin öffnet sich diesen Erkenntnissen, denn die Zeit ist reif für ein Umdenken.

    Der Kongress „Medizin und Bewusstsein“ am 29. und 30. September im oberösterreichischen Linz – unterstützt unter anderem vom Mankau Verlag – bringt Menschen zusammen, die für diese neue, das Bewusstsein einschließende Medizin stehen und gemeinsam Perspektiven und Visionen entwickeln wollen; Referenten sind unser Autor Thomas Künne (Schwingung als Weg: Die heilende Kraft der Planetenschwingungen), Dr. Rüdiger Dahlke (Bewusstseins-Medizin / Die Welt der Schwingungsmedizin), Rita Fasel (Auf den Spuren der Seele: Was Hand und Fuß über uns verraten), Dr. Peter Reiter (Heile Deine Seele und lass Wunder geschehen – Dynamische Aufstellungen), Dr. Johann Loibner (Bewusstsein und Wissen), Keith Sherwood (Bewusstseinswandel statt Burn Out), Martin Weber (Der Mensch im Gleichgewicht) und Angelika Gulder (mit der ganzheitlichen Coaching-Methode „Karriere-Navigator“).

    Thomas Künne trifft Hans Cousto

    Anläßlich der „Klangtage Dresden 2012“ am vergangenen Wochenende trafen sich Thomas Künne (www.schwingung-als-weg.de) und Hans Cousto („Die Kosmische Oktave“).

    Thomas Künne brachte dabei zum Ausdruck, welch genialer Wurf für den ganzheitlichen Menschen  Hans Cousto mit seiner Erforschung der Planetenfrequenzen gelungen ist, steht er doch nun in einer Reihe mit Pythagoras von Samos und Kepler, die in ihrer Zeit bereits Geniales geleistet hatten. Ihnen fehlten jedoch die technischen Möglichkeiten unseres Computer-Zeitaltes, um die Frequenzen exakt zu berechnen. Dieses „missing link“ schloss  Hans Cousto, seine Berechnungen wurden längst wissenschaftlich bestätigt und bilden heute die Grundlage von fundierter kosmischer Klangarbeit.

    Thomas Künne erläuterte sein Konzept, Planetenfrequenzen und Archetypische Medizin nach Ruediger Dahlke miteineinander sinnvoll zu verknüpfen (Stimmgabelmethode nach Schwingung als Weg), um Menschen aus der Ver-Stimmung in Harmonie und Balance (zurück-) zu führen.