„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …“: Thomas Künne zum Start des FlowBirthing-Projekts

Geboren aus einer Welle der Freude. Für eine bewusste Schwangerschaft und Geburt im Vertrauen auf die weibliche Urkraft

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“

So liebevoll formuliert es Hermann Hesse (1877- 1962) in seinem Gedicht „Stufen“. Wir alle spüren diesen Zauber, sei es in der Liebe, bei einem neuen Projekt oder auch beim Einzug in die eigenen vier Wände. Eine andere Weisheit besagt: „Anfang und Ende sind eins.“

Wohl dem also, der von Anfang an sanftes Glück erfahren darf, denn es hält ein Leben lang an (bis zum Ende). Wie wundervoll, wenn die Geburt eines neuen Erdenbürgers zu einem solchen Ereignis werden darf.

Mit Freude erfahre ich vom genial sanften „Aufbruch in eine neue Geburtskultur“, dem FLOWBIRTHING. Hier spüre ich die Energie der VENUS, der Göttin der Liebe, die ja wohlbehütet auf einer Welle ins irdische Leben getragen wird.

FLOWBIRTHING und PHONOPHORESE sehe ich als zwei Seiten derselben Medaille, denn beide bringen sanfte liebevolle Yin-Energie in unser Leben, um ein Gleichgewicht zum Yang unserer Ellbogengesellschaft herzustellen.

Die Zeit ist (über)reif dafür …

Thomas Künne, Schwingungstherapeut und Phonophorese-Ausbilder

Schreibe einen Kommentar