Neues Grundlagenbuch: „Heilsame Frequenzen“ von Hans Cousto und Thomas Künne

„… und das Universum sprach zur suchenden Seele: Alles ist in allem und alles ist in Dir, denn Du bist Sternenstaub, der sich in der Zeit Deines Lebens als menschliches Wesen offenbart. Ich bin Du und Du bist Ich, wir sind eins!“

Dieser Gedanke von Thomas Künne bringt die Kernaussage des neuen Buches „Heilsame Frequenzen“ zum Ausdruck:  Makrokosmos (Universum) und Mikroskosmos (Mensch) sind verbunden, sind eins. Sie schwingen miteinander und machen so aus einem einsamen Alleinsein ein verbindendes All-Eins-Sein! Was sich zuerst vielleicht etwas „abgehoben“ anhört, ist in Wirklichkeit gar nicht so schwer zu erreichen. Die Autoren dieses Buches möchten uns auf verständliche Weise nahebringen, wie wir die Schwingungen des Universums beziehungsweise der Planeten für uns im Alltag nutzen und diese heilende Kraft ganzheitlich erfahren können.

Dazu führt Hans Cousto zuerst in die wissenschaftlichen Grundlagen des Phänomens der „Kosmischen Oktave“ ein. Er schildert, auch für den Laien nachvollziehbar, wie wir die Umlaufbahnen von Planeten in eine für uns Menschen hörbare Frequenz umrechnen und die Planetentöne in einen sichtbaren Bereich „oktavieren“ können. Dadurch treten wir sowohl über die Planetenfrequenzen als auch über die Planetenfarben mit der gesamten Schöpfung in Resonanz.

Die Autoren reihen gekonnt einzelne Mosaiksteinchen der Schöpfung logisch aneinander und schaffen ein ganzheitliches Verständnis für die uns umgebenden Phänomene. Die Archetypen, also die Planeten-Energien, bilden dabei einen wesentlichen Bestandteil. Sie verkörpern unsere Wesensanteile und bilden das Kollektiv-Unbewusste. Verdrängte Anteile äußern sich oft durch Blockaden, Verstimmungen oder Krankheiten.

Alle Strukturen der materiellen Welt können wir als schwingende Systeme wahrnehmen. Gehen wir nun mit den Archetypen in Resonanz, verbindet sich unser Zellbewusstsein mit den Schwingungen des Kosmos. Es werden nicht nur die Blockaden aufgelöst, wir erweitern auch unseren subjektiven Horizont um die objektive Weite und Klarheit des Universums. Wir hören und sehen die Sprache des Kosmos mit unseren inneren Ohren und Augen. Wenn wir uns dieses kosmischen Schwingungsfeldes bewusst werden, erkennen wir, dass nichts zwischen uns und dem Universum ist: Wir sind ein Teil des Universums – der Weg zum universalen, kosmischen Mensch ist frei.

Hans Cousto und Thomas Künne: Heilsame FrequenzenMit 256, durchgehend farbig gestalteten Seiten ist Hans Cousto und Thomas Künne ein eindrucksvolles, umfassendes Werk gelungen. Das Buch „Heilsame Frequenzen“ enthält ein Vorwort von Dr. Ruediger Dahlke und ist ab sofort für 20 Euro (in Österreich: 20,60 Euro) im Handel erhältlich!

Kombination von Stimmgabeltherapie und chinesischer Medizin

Thomas Künne, der sich seit über einem Jahrzehnt mit der Stimmgabeltherapie, also der Phonophorese, beschäftigt, hat in der Co-Autorin Dr. med. Patricia Nischwitz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, eine ausgewiesene Spezialistin für chinesische Medizin gefunden. So entstand die Kombination von Stimmgabeltherapie und chinesischer Meridianlehre, eine neue, sanfte Heilmethode ganz ohne Nebenwirkungen: Dabei werden die schwingenden Stimmgabeln einfach auf (die passenden) Akupunkturpunkte aufgesetzt.

Dr. Ruediger Dahlke, selbst Verfechter alternativer Heilmethoden, äußert sich dazu: »Selbst habe ich die Stimmgabeltherapie natürlich auch erlebt und so erfahren und spüren können, wie die richtige Schwingung am richtigen Platz einen ankommen lässt an seinem Ort, nämlich im Körper. Und ich empfand auch, wie nah sich im Idealfall Schwingung und Stimmung kommen.«