Fühlbare Astrologie: Die eigene Schwingung ganzheitlich erleben

Wenn man in den verstimmten bzw. erkrankten Bereich des Körpers Schwingungen der passenden Resonanzfrequenz schickt, kann man diesem Bereich dabei helfen, das »stimmige« Muster in ihm wiederherzustellen.
Wenn man in den verstimmten bzw. erkrankten Bereich des Körpers Schwingungen der passenden Resonanzfrequenz schickt, kann man diesem Bereich dabei helfen, das »stimmige« Muster in ihm wiederherzustellen.

Mit der Phonophorese kann jeder auf sanfte und beschwingte Weise Zugang zu seinen archetypischen Grundschwingungen gewinnen. Was heißt das und wie geht das?

Zunächst einmal wissen wir heute, dass Gesundheit und Wohlbefinden sehr eng damit zusammenhängen, wie gut wir im Fluss unseres Lebens mitschwingen. Auf Dauer gegen den Strom schwimmen heißt: Unnötig Kraft vergeuden, bis  wir erlahmen und weggerissen werden. Wenn wir dagegen in Resonanz gehen mit „unserer“ Schwingung, dann erinnern wir unser Körperland und jede einzelne Zelle an diese kosmische Einheit von „oben“ und „unten“, von „innen“ und „außen“.  Das fühlt sich an wie Harmonie und Wohlbefinden, wie eine heilsame Heimkehr zu uns selbst.

Durch das Einschwingen von Planetenfrequenzen mittels Stimmgabeln aktivieren wir zudem unseren inneren Heiler und unsere Selbstheilungskräfte. Der Mankau-Verlag bietet hierzu die „stimmigen“ Bücher an, dass jede(r) sogleich damit beginnen kann, sich als „kosmischer Mensch“ zu erleben.

Thomas Künne, am 24. Juli 2010

Heilen mit dem kosmischen Ton – Phonophorese