Schlagwort-Archiv: Schwingungstherapeut

Die PHONOPHORESE INTENSIV-AUSBILDUNG nach Schwingung als Weg wird international

Intensiv II in Limburg/ Lahn
Intensiv II in Limburg/ Lahn

SeminarteilnehmerInnen aus Deutschland, Österreich, Holland, Sizilien und auch Luxemburg gestalten ihrem Ausbildungszyklus Intensiv I-VI zum Schwingungstherapeuten zu einem be-schwingten Zusammentreffen und Austausch zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen. Und erkennen dabei: „Alles ist in allem und alles ist in uns!“  oder „We are one!“

 

 

Interview mit Phonophorese-Experte Thomas Künne und Ärztin Dr. Patricia Nischwitz – Stimmgabeltherapie: Eine Medizin der Zukunft

Künne_Nischwitz

„Die Errungenschaften der Quantenphysik werden salonfähig – inzwischen lesen wir in jeder Illustrierten, dass alles schwingt. Die Medizin der Zukunft wird also eine Schwingungsmedizin sein, die auf sanfte und wirkungsvolle Weise die Selbstheilungskräfte des Menschen aktiviert und ihn da abholt, wo er gerade steht.“ Nach dem großen Erfolg ihrer beiden Stimmgabel-Sets präsentieren der Schwingungstherapeut Thomas Künne und die Allgemeinärztin Dr. Patricia Nischwitz ein „Videobuch“ – eine Film-DVD, auf der leicht verständlich und anschaulich die Grundlagen der Stimmgabeltherapie erklärt und hilfreiche Balancings zur Selbsthilfe bei den häufigsten Alltagsbeschwerden, wie z.B. Kopfweh und Allergien, gezeigt werden.

Zum vollständigen Interview…

 

Ausbildung zum Schwingungstherapeuten 2014 startet in Limburg/ Lahn

Intensiv I in Limburg Feb 2014

Vom 13.-16. Februar 2014 wurden am Fischmarkt 5 in Limburg die Archetypen MARS (Widder, VENUS (Stier), MERKUR (Zwillinge) und MOND (Krebs) mit den entsprechenden Planetenstimmgabeln im Modul Intensiv I eingeschwungen. Jeder der vier Tage dieses Moduls beschäftigte sich ausschliesslich mit einem Urprinzip, so werden im kommenden Modul Intensiv II SONNE (Löwe), MERKUR (Jungfrau), VENUS ( Waage) sowie PLUTO (Skorpion), in Intensiv III JUPITER (Schütze), SATURN (Steinbock), URANUS (Wassermann) und NEPTUN (Fische) in Meditationen sowie Balancings über Gehör, Akupunkturpunkte oder Chakren erfühlt, erlebt und verstanden. Nähere Infos, Termine und Buchung unter www.schwingung-als.weg.de

Anwendertreffen der Phonophorese-Therapeuten (nach Thomas Künne)

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit: Im be-schwingten 4-Sterne Wellness- (und Phonophorese-) Hotel Antoniushof bei Passau (www.antoniushof.de) stand der Austausch über Balancings durch Stimmgabeltherapie, neue Projekte, Marketing-Aktivitäten von Schwingung-als-Weg

Anwendertreffen der Phonophorese-Therapeuten
Anwendertreffen der Phonophorese-Therapeuten

im Mittelpunkt. Darüberhinaus war es ein be-schwingtes Stelldichein für Therapeuten aus allen Teilen des Landes, bei dem auch das (eigene) leibliche Wohl voll auf seine Kosten kam, wie auf dem Foto (von Christian Borchardt) unschwer zu erkennen ist.

Ausbildungsreihe Intensiv I-VI erfolgreich nun auch in der Schweiz gestartet

Teilnehmer Intensiv I in der Schweiz
Teilnehmer Intensiv I in der Schweiz

Hier geniessen die TeilnehmerInnen des Stimmgabel Intensiv I Seminares in Riedikon in der Schweiz die (längst überfälligen) Sonnenstrahlen am Greifensee in der Nähe des Seminarraumes. Die Ausbildungsreihe zum „Schwingungstherapeuten (nach Thomas Künne)“ findet in den be-schwingten Räumen von Turicaphon statt, der Schallplatten/ CD -company der Schweiz. Alle (incl. des Seminarleiters Thomas Künne, links im Bild) freuen sich bereits auf den nächsten Kurs, Intensiv II vom 2. bis 5. Mai 2013. Neu-und Quereinsteiger sind herzlich willkommen! Nähere Infos hier

BUCHUNG UND VERANSTALTER:
Lebenskraft Schwingung
Maria Barbara Zihlmann
Telefon: +41 (0) 41 881 01 10
E-Mail: mabazi@bluewin.ch
Web: www.lebenskraft-schwingung.ch

Neue Seminarzyklen zu „SchwingungstherapeutIn nach Thomas Künne“ beginnen

Es ist wieder soweit: Die Intensiv-Reihe beginnt, und zwar zunächst in Linz (Österreich) am Donnerstag, den 24. Januar 2013 mit Intensiv I (Nähere Infos über Ort, Inhalt und auch Buchung hier .                        Zur Info: im Jahre 2013 wird Ausbildungszyklus Intensiv I-IV zum „Schwingungstherapeut nach Thomas Künne in Deutschland (Limburg an der Lahn), zweimal in Österreich (in Linz und Gamlitz, Südsteiermark in TamanGa, dem Gesundheitsresort von Ruediger Dahlke) und auch in malerischen der Schweiz angeboten (in Riedikon) .

Die einzelnen Module müssen übrigens nicht alle am selben Ort besucht werden. So können die Teilnehmer frei wählen, welches Seminar lokal und zeitlich gerade stimmig ist. Auch laden die liebevoll gewählten Städte, Regionen und Landschaften neben dem Besuch des Stimmgabel-Seminars auch zum Verweilen an zusätzlich Erholungstagen geradezu ein. Wer ein Seminar verpasst hat, kann es im Laufe des Jahres an anderer Stelle „nachholen“. Oder auf das nächste Jahr verlegen, denn der Zyklus muss nicht zwingend in einem Jahr absolviert werden. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass innerhalb einer Seminargruppe sehr schnell Schwingungen der Gemeinschaft entstehen, die zu Freundschaften, Kooperationen und gegenseitigen Hilfestellungen führen, die vom Seminarleiter nicht nur erwünscht, sondern auch nach Kräften unterstützt werden.

Noch was: Die Seminare Intensiv I-IV können in belieber Reihenfolge besucht werden, Intensiv V und Intensiv VI erst nach Intensiv I-VI (mit Thomas Künne abgesprochene Ausnahmen bestätigen hier die Regel). Es empfiehlt sich, sogleich zu buchen, da nur noch wenige Restplätze (für Intensiv I) vorhanden sind.

Stimmgabel-Ausbildung zum Schwingungstherapeuten startet in Linz/ Österreich

Vom 19.-22. Januar 2012 fand in Linz in Österreich das erste Intensiv-Seminar 2012 der Ausbildungsreihe zum Schwingungstherapeuten (nach Thomas Künne) statt, sinnigerweise und symbolisch wertvoll im „Zaubertal“. Dort werden auch die weiteren fünf Intensiv-Kurse stattfinden (Termine auf www.schwingung-als-weg.de). Auf den obigen Foto-Impressionen erhält man bereits einen Eindruck, wie tief und „intensiv“ diese Erfahrung für Körper, Geist und Seele wirkt. Zudem bot das Wetter im Außen das gesamte Kaleidoskop von Sonne, Regen (bei minus vier Grad), Schnee, Matsch, Hochwasser. Was will man mehr an inneren und äußeren Schwingungen?

Interessenten für die weiteren Kurse melden sich bitte (an) bei:

BUCHUNG UND VERANSTALTER:
LebensRaum
Angelika Platzer
Telefon: +43 (0) 664 / 4757900
E-Mail: LebensRaum@gmx.net

 

(Neue) Schwingungstherapeuten braucht das Land….

…..und bekommt sie auch.
Wieder haben TeilnehmerInnen erfolgreich die Ausbildungsreihe der Stimmgabel-Seminare Intensiv I-VI besucht und ihre Abschlussprüfungen in Theorie und Praxis bestanden.

Sie werden ihr Wissen und Können über die „Heilende Kraft der Planetenschwingungen“ mittels Phonophorese anwenden, um KlientInnen

bei der Aktivierung ihrer Selbstheilungskräfte und ihres inneren Heilers zu helfen.

 

Sie suchen einen „stimmigen“ Phonophorese-Therapeuten oder Therapeutin (in Ihrer Nähe)?

Ihre Suche unterstützt sofort die Rubrik „Ausbildung und Therapeuten“ auf dieser website

 

 

 

Phonophorese-Anwendertreffen

Am vergangenen Wochenende trafen sich in Immenstadt zertifizierte und angehende SchwingungstherapeutInnen (nach Thomas Künne) zu einem Erfahrungsaustausch zur Phonophorese. Neben Planungen zum weiteren Ausbau eines Netzwerks an Phonophorese-TherapeutInnen stand das gemeinsame Erleben von wohltuenden Schwingungen im Mittelpunkt, sowohl im zwischenmenschlichen Bereich als auch durch gegenseitiges Einschwingen mit Planetenstimmgabeln.

Thomas Künne stellte dabei auch seine neuen Bücher aus dem Mankau-Verlag vor (Neu-Auflage des Klassikers zur Phonophorese „Die heilende Kraft der der Planetenschwingungen“ mit Co-Autorin Inge Schubert sowie „Heilen mit dem kosmischen Ton“ mit Roswitha Stark).  Besonderen Anklang fand zudem die Ankündigung des Stimmgabel-Sets „Die Kosmische Hausapotheke“ (mit Dr. Patricia Nischwitz) mit beiliegender Venus-Stimmgabel, welches Anfang 2011 erscheinen wird.

Gegenseitiges Phonophorese-Balancing der Teilnehmer.
Gegenseitiges Phonophorese-Balancing der Teilnehmer.

Die Resonanz auf diese neue Seite www.stimmgabeltherapie.de war überwältigend positiv.

Be-schwingte Gesichter beim Phonophorese-Anwendertreffen.
Be-schwingte Gesichter beim Phonophorese-Anwendertreffen.

Einhellige Meinung aller Beteiligten war, dass gegenseitiges Einschwingen mit Planetenstimmgabeln, Kommunizieren von Erfahrungen mit der Phonophorese sowie Austausch über Neuheiten, Trends und Entwicklungen in Treffen wie diesen eine wichtige und zugleich wunderbare Erfahrung darstellt. Fortsetzung folgt …!

Die Schwingungsanhebung im Wassermann-Zeitalter

Im ewigen Ablauf des Tierkreises wechseln die Sternzeichen monatlich, bei Mutter Erde circa alle 2160 Jahre. Innerhalb eines Platonischen Jahres (das „Große Jahr“) von knapp 26.000 Jahren durchläuft unser Heimatplanet alle zwölf Tierkreiszeichen. Vor kurzem ist die Erde in das Wassermann-Zeitalter eingetreten: Dieses steht symbolisch für das Neue Wege gehen in Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, für die Rücknahme von Projektionen in die die Übernahme unserer vollen Eigenverantwortung für dieses Leben. Gleichzeitig beobachten Wissenschaftler Phänomenales in Bezug auf eine Schwingungsanhebung von und auf der Erde. Schauen wir hierbei zunächst auf eine logische Verbindung zum menschlichen Gehirn:
Die Gehirnströme selbst sind eng mit der chemischen Aktivität der Botenstoffe im Gehirn gekoppelt. Und hier liegt wahrscheinlich auch eine Schnittstelle zwischen organisch-neurophysiologischen Abläufen und seelischen Phänomenen, die durch Klang- und Schwingungsarbeit aktiviert werden: Innen und Außen geht in Resonanz und schwingt sich aufeinander ein.
Der Arzt Herbert König errechnete in seinen wissenschaftlichen Studien den exakten Wert der Schumann-Frequenz auf 7,83 Hz. Ihm verdanken wir auch die Erkenntnis, dass Erde und Gehirn gleichartige Resonanzfrequenzen haben. Diese Frequenz entspricht der fundamentalen Gehirnfrequenz der meisten Säugetiere. Beim Menschen liegt die Frequenz von 7,83 Hz an der unteren Grenze des Alpha-Bereiches, dem Bereich zwischen Wachen und Schlafen.
Symbolisch gesprochen, können wir das Einschwingen mit der Schumann-Resonanz-Frequenz in der Phonophorese folglich als gleichzeitiges Beruhigen und Aufwecken des Gehirns betrachten.
Neueste wissenschaftliche Untersuchungen ( u.a. an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften) kommen heute zu der Feststellung, dass die von Herbert König in den fünfziger Jahren gemessene Schumann Resonanz-Frequenz von 7,83 Hz (auch bedingt durch Faktoren wie u.a. die Erderwärmung) schon über viele Monate des Kalenderjahres die Grenze von 8 Hz überschreitet (und vereinzelt bereits höher). Was bedeutet dies?
Ab der Grenze von 8 Hz entfällt der eher einschläfernde Aspekt des Theta-Zustandes (< 8 Hz). Der Bewusstsein erweiternde Faktor der Schumann-Resonanz-Frequenz könnte sich dann in der Folge im Alpha-Bereich entfalten, ohne jegliche Abschwächung durch Theta-Wellen.
Umgekehrt formuliert, deuten viele Faktoren darauf hin, dass wir auf ein Zeitalter mit der Chance zu höherer Bewusstheit hinsteuern.
Nicht aus eigenem Antrieb oder weil die Menschheit aus der Geschichte lernt und bewusster wird. Nein, diese Erweiterung wird gesteuert durch die sukzessive Anhebung der natürlichen Eigenfrequenz von Mutter Erde.
Im Shop von www.schwingung-als-weg.de finden Sie Set zum Wassermann-Zeitalter zum Sonderpreis, bestehend aus den Stimmgabeln Schumann Resonanz I (250,56 Hz, 5. Oktavierung von 7,83 Hz) und Schumann Resonanz II (256 Hz, 5. Oktavierung von 8 Hz).

Thomas Künne beim Einschwingen der Schumann-Resonanz-Frequenzen I und II über das Gehör.
Thomas Künne beim Einschwingen der Schumann-Resonanz-Frequenzen I und II über das Gehör.