Kategorie-Archiv: Aus der Praxis

Interview mit Dr. med. Patricia Nischwitz und Thomas Künne: Stimmgabel-Therapie als sanfte Form der Akupunktur

„Im Vergleich zur Akupunktur, die mit spitzen Nadeln arbeitet, wird bei der Phonophorese mit einer Stimmgabel die Haut sanft berührt, geradezu mit Schwingungen gestreichelt. Durch das Einschwingen spezieller Punkte auf unseren inneren Energieflüssen, den Meridianen, können Sie Ihre Lebensenergie harmonisieren, Ihre Selbstheilungskräfte (re-)aktivieren und so konkrete Beschwerden sanft und einfach lindern.“ Phonophorese-Experte Thomas Künne und Allgemeinmedizinerin Dr. med. Patricia Nischwitz legen „Die Kosmische Hausapotheke für Alltagsbeschwerden von A bis Z“ vor und verbinden damit wertvolles Wissen aus Akupunktur, der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Archetypischen Medizin nach Dr. Ruediger Dahlke – für jedermann gut verständlich und leicht umsetzbar.

Phonophorese und Akupunktur

 Akupunktur ist immer mit dem Gedanken an Nadeln verknüpft.  Das ist durchaus für manche unangenehm, für andere sogar abschreckend, und somit wird es immer Menschen geben, die diese großartige Therapie nicht wahrnehmen können oder wollen. – Hier bietet die sanfte Schwingungsbehandlung der Phonophorese eine hervorragende Alternative.

Die Anregung der Akupunkturpunkte kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise erfolgen, so beispielsweise auch durch die Schwingung der Stimmgabel.

 Auch für die eigene Fortführung der Therapie nach einer abgeschlossenen Akupunkturbehandlung, bietet sich die Phonophorese an:

Durch die Akupunktur soll der Organismus lernen, in dem für ihn richtigen Rhythmus zu schwingen. Da wir dazu neigen, das wieder zu „vergessen“,  kann dem Organismus so immer wieder ein sanfter Reiz angeboten werden  und somit eine „Erinnerung“ an die richtige – harmonische – Schwingung wieder wach gerufen werden.

Phonophorese-Anwendertreffen

Am vergangenen Wochenende trafen sich in Immenstadt zertifizierte und angehende SchwingungstherapeutInnen (nach Thomas Künne) zu einem Erfahrungsaustausch zur Phonophorese. Neben Planungen zum weiteren Ausbau eines Netzwerks an Phonophorese-TherapeutInnen stand das gemeinsame Erleben von wohltuenden Schwingungen im Mittelpunkt, sowohl im zwischenmenschlichen Bereich als auch durch gegenseitiges Einschwingen mit Planetenstimmgabeln.

Thomas Künne stellte dabei auch seine neuen Bücher aus dem Mankau-Verlag vor (Neu-Auflage des Klassikers zur Phonophorese „Die heilende Kraft der der Planetenschwingungen“ mit Co-Autorin Inge Schubert sowie „Heilen mit dem kosmischen Ton“ mit Roswitha Stark).  Besonderen Anklang fand zudem die Ankündigung des Stimmgabel-Sets „Die Kosmische Hausapotheke“ (mit Dr. Patricia Nischwitz) mit beiliegender Venus-Stimmgabel, welches Anfang 2011 erscheinen wird.

Gegenseitiges Phonophorese-Balancing der Teilnehmer.
Gegenseitiges Phonophorese-Balancing der Teilnehmer.

Die Resonanz auf diese neue Seite www.stimmgabeltherapie.de war überwältigend positiv.

Be-schwingte Gesichter beim Phonophorese-Anwendertreffen.
Be-schwingte Gesichter beim Phonophorese-Anwendertreffen.

Einhellige Meinung aller Beteiligten war, dass gegenseitiges Einschwingen mit Planetenstimmgabeln, Kommunizieren von Erfahrungen mit der Phonophorese sowie Austausch über Neuheiten, Trends und Entwicklungen in Treffen wie diesen eine wichtige und zugleich wunderbare Erfahrung darstellt. Fortsetzung folgt …!